Referenten

Alex Bauer

Alex Bauer

In einem lebendigen live gesprochenen Vortrag erleben sie in leuchtenden Bildern und spannenden Filmpassagen die Höhen und Tiefen des Abenteures mit, lernen einzigartige Menschen kennen und spüren das Land hautnah.

Axel Brümmer / Peter Glöckner

Axel Brümmer / Peter Glöckner

Mit dem Fall der Mauer begann für Axel und Peter der Beginn einer großen Reise in die weite Welt. Die erste 5-jährige Radreise startete 1990. Weitere längere Reisen nach Australien, Südafrika, Amazonien und Asien folgten. Im Sommer 2016 konnten die beiden auf 163 bereiste Länder und 200.000 geradelte Kilometer zurückblicken. Seit 1999 organisieren die beiden Abenteuerer das Weltsichten-Festival, wo sie über ihre spannenden Erlebnisse in Vorträgen berichten.

Dirk Bleyer

Dirk Bleyer

Der Fotojournalist, Reiseerzähler und Buchautor Dirk Bleyer gibt mit Herz und Seele Seminare und Fotoworkshops und präsentiert seine Reiseerlebnisse in Dia-Multivisions. Seine feinhumorigen und tiefsinnigen Shows begeistern und wurden mit dem Prädikat "Leicavision" ausgezeichnet.

Bruno Maul

Bruno Maul

hat Kuba als Fotograf und Journalist intensiv bereist. In seiner Dia-Audio-Show zeigt er mehr als nur das übliche Klischee. Kaum ein junger Kubaner hört heute noch die Musik des "Buena Vista Social Club". Auf der Suche nach dem wirklichen Rhythmus des Landes stieß er auf die verschiedensten Stilrichtungen. Diese Geschichten hautnah am Menschen erzählen seine Bilder, gepaart mit der Musik aus den Hinterhöfen. Das Ergebnis dieser einmaligen Mixtur ist das Spiel von den Farben, Formen und Strukturen des Lichtes. „Hell und Dunkel“ stehen im steten Kontrast zueinander. Begeben Sie sich mit Bruno Maul auf eine einmalige Fotoreise und fangen Sie den kubanischen Flair Havannas ein. Lernen Sie das Handwerkszeug, um gezielt in die Welt der Street-Fotografie einzutauchen und in den Straßen der Revolution Ihre ganz persönlichen Motive zu finden.

Dirk Vorwerk

Dirk Vorwerk

Dirk Vorwerk ist selbständiger Fotograf mit den Schwerpunkten Natur- und Reisefotografie. Mit seiner Kamera reist er nach Asien, Afrika, Australien, Nord- und Südamerika sowie in Europa. Immer auf der Jagt nach besonderen Motiven. "It may be regarded as impossible to make the world a better place by using a camera, but constant dripping can wear away a stone." - Mattias Klum

Dirk Schäfer

Dirk Schäfer

Dirk Schäfer brennt für die Fotografie und das Reisen ... vorzugsweise auf einem Motorrad, für maximale Flexibilität und Freiheit. Dirk Schäfer ist einer der bekanntesten Reise- und Motorradfotojournalisten, seine Arbeiten erscheinen international und seine Live-Multimedia-Shows wurden mit zahlreichen Preisen für exzellente Fotografie und spannende Erzählungen ausgezeichnet.

Evelin und Uwe Reese

Evelin und Uwe Reese

Ob mit dem Auto, einem Kajak oder zu Fuß – ihre Reisen sind stets nachvollziehbar auch für nicht professionelle Globetrotter. Alle Vorträge werden live gesprochen und mit Originalklängen sowie landestypischer Musik ergänzt.

Frank Moerke

Frank Moerke

Seit 2011 reist Frank gemeinsam mit Conny um die Welt. Anfangs zog es beide vorwiegend in die nordische Wildnis Skandinaviens, meist mit Zelt und Kanu. Als Betreiber einer Kanuschule hatte er dafür natürlich die besten Voraussetzungen. Später besuchten beide weitere Länder wie Schweden, Polen, Marokko, Albanien, Türkei und Iran und hielten Ihre Eindrücke fest.

Gerold Dudziak

Gerold Dudziak

ist ein Foto- und Videokünstler aus Wachau bei Radeberg. Er ist oft abseits der bekannten Touristenpfade unterwegs und findet so seine Inspirationsquellen. Seine liebe fürs Detail findet sich in zahlreichen Makro Aufnahmen wieder. "Die kleinen Dinge der Natur ganz groß gesehen."

Holger Fritzsche

Holger Fritzsche

In der DDR aufgewachsen, wurde Holger Fritzsche das Studium verwehrt. Bis zum Ende des real existierenden Sozialismus verdiente er sich seine Brötchen als Heizer mit Ausreiseantrag. Bevor er sich als Fotograf und Veranstalter selbständig machte, jobbte er als Waldarbeiter, Schweißer, Elektriker, Kundendienstmonteur und als Landschaftsgärtner. Schon zu Zeiten der Sowjetunion reiste er in den größten Flächenstaat der Welt ein. Illegal – unter dem schönen Motto: „Unerkannt durch Freundesland“. Mitte der 90iger war er häufig in Afrika unterwegs und seit der Jahrtausendwende vor allem in Russland. Mit seinen Live-Reportagen war er bei allen großen Veranstaltern im deutschsprachigen Raum zu Gast und produzierte bisher drei Beiträge für das MDR-Fernsehen. Er ist berufenes Mitglied der Gesellschaft für Bild und Vortrag und Mitglied der renommierten Bildagentur Imagebroker. Er lebt mit seiner Familie in Radebeul.

Ingo Ehret

Ingo Ehret

Er unternahm ausgiebige Fahrradreisen, vor allem durch den Nahen Osten, rund um das Himalayagebirge und auf die arabische Halbinsel. Seit 2003 hat sich sein Reiseschwerpunkt auf den afrikanischen Kontinent verlagert. 2010 fuhr er mit dem Rad die 15.000 km von Kenia ins südliche Afrika. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie mit einer dreidimensionalen Kamera. Durch die Präsentation der Bilder in Überblendtechnik und die Einbindung von einfühlsamer Musik und Originaltonaufnahmen wird der Zuschauer intensiv und emotional auf diese Reise mitgenommen in seinen Vorträgen.

Jan Hübler

Jan Hübler

Der Dresdner Reisejournalist, Stadtführer und Fotograf begeistert mit tollen Bildern schon seit Jahren die Zuschauer in seinen Multivisionsvorträgen. Bereisen Sie mit Ihm ferne Welten und lernen fremde Kulturen kennen.

Jörg Ehrlich

Jörg Ehrlich

ist Höhenbergsteiger, Reiseveranstalter und Fotograf. Seit seiner ersten Expedition zu den 7000ern des Pamir, die er fotografisch dokumentierte, gehört die Kamera zu seiner Grundaussattung unterwegs. Der begeisterte Natur- und Reisefotograf ist zudem Autor und Initiator zahlreicher Vorträge, Filme als auch Reisereportagen. Als Mitgründer und Geschäftsführer von DIAMIR Erlebnisreisen erkundet der studierte Elektroingenieur viele Wochen im Jahr neue Reiseziele in aller Welt. Als Expeditionsbergsteiger leitet er zugleich selbst Bergtouren rund um den Globus. Seine besondere Leidenschaft jedoch gilt der Tierbeobachtung – sei es in Afrika, Lateinamerika oder in den Polarregionen. Außerdem ist er bei vielen Foto- und Reisemessen im gesamten deutschsprachigen Raum am DIAMIR-Stand zu finden.

Josef Niedermeier

Josef Niedermeier

verfügt über sehr große weltweite Reiseerfahrung mit Schwerpunkt Afrika. Der Diplom-Zoologe, Berufsfotograf, Seminarleiter und Dokumentarfilmer ist zudem Produzent von aufwändigen und professionellen Multimediashows und bringt sehr viel Erfahrung in der Fotografie und dem Filmen auf Reisen mit. Dieses Wissen gibt er bei seinen Workshops vor Ort in gekonnter Weise an die Teilnehmer weiter, die so optimal von seinen Kenntnissen profitieren können. Josef Niedermeier leitet zwei DIAMIR-Fotoreisen nach Namibia. Für seine aktuelle Show „Namibia – Leben in extremer Landschaft“ hat er sich intensiv mit den Anpassungen von Mensch und Tier an die extremen Lebensbedingungen im Wüstenland Namibia beschäftigt – und seine fundierten Kenntnisse über die schönsten Fotospots im Land und die beste Zeit zum Fotografieren weiter vertieft.

Kay Maeritz

Kay Maeritz

Kay Maeritz arbeitet als freischaffender Fotograf und Autor für bekannte Verlage. Weltweit fotografiert er für Vorträge, Bildbände, Kalender und die Fotoagentur LOOK in München. Als Vortragsreferent ist er mit seinen Multivisionen in vielen Städten Deutschlands unterwegs.

Manfred Hoffmann

Manfred Hoffmann

Als Motorradfahrer hat Manfred Hoffmann schon viele Länder bereist. Erleben Sie eine fantastisch fotografierte und authentisch erzählte Reise in einer spannenden und humorvollen Live-Reportage in bester digitaler Qualität mit Filmsequenzen, witzigen Originaltönen und passender Musik.

Markus Walter

Markus Walter

Markus Walter ist Mitgründer und Geschäftsführer von DIAMIR Erlebnisreisen. Als begeisterter Bergsteiger, Kletterer, Fotograf und Autor hält er seit 25 Jahren Vorträge und Reisereportagen zu seinen Erlebnissen. Bereits mit 12 Jahren entwickelte er seine Schwarzweiß-Fotos in der eigenen Dunkelkammer, mit 18 begann er öffentliche Diavorträge über seine Reisen und Bergexpeditionen zu halten und stand seitdem viele hundert Male vor bis zu 1200 Zuschauern auf der Bühne. Seine beiden Leidenschaften, das Bergsteigen und das Fotografieren, führen ihn seit jeher auf abenteuerlichen Touren rund um den Globus und die mit nach Hause gebrachten Bilder und Eindrücke teilt er mit Begeisterung in Form von Vorträgen, Artikeln und Videofilmen mit anderen. Insgesamt fünfmal stand er auf den Gipfeln der berühmten 8000er, hat unzählige Ski- und Bergtouren in zahlreichen Hochgebirgen der Erde unternommen und mehr als 40 verschiedene 6000er bestiegen. Er verfügt über umfangreiche Expeditionserfahrung sowie profunde Länderkenntnis in Nepal, Tibet, Pakistan, China und Zentralasien. Seine Freizeit verbringt er am liebsten in Familie im Elbsandsteingebirge, im ehrenamtlichen Einsatz bei der Bergwacht Sachsen oder auf großer Abenteuertour in den Bergen der Welt. Die von ihm geleiteten Fotoreisen führen in die Bergregionen Asiens oder auch die Schnee- und Eiswelt von Arktis und Antarktis.

Matthias Hanke

Matthias Hanke

Der Reisejournalist Matthias Hanke aus Braunschweig ist eigentlich gelernter Bankkaufmann. Diesen Beruf hängte er jedoch aus Fernweh an den Nagel. Seit 1991 arbeitet er hauptberuflich als Autor sowie Fotograf und ist zudem Inhaber eines kleinen Verlages. Er blickt auf mehrmonatige Aufenthalte u.a. in den USA, Afrika sowie Asien zurück und bereiste bisher mehr als 85 Länder. Ihm gelang die aberwitzige Durchquerung Afrikas nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die Befahrung des Yukon mit dem Kanu von der Quelle bis zur Mündung. Seine Eindrücke und Erfahrungen präsentiert er in Fotoausstellungen, Zeitungsartikeln, Vorträgen, Bildbänden und Multivisionsshowsshows. Daneben organisiert und veranstaltet der passionierte Globetrotter seit 2004 jährlich das "Fernweh-Festival" in Göttingen (www.fernwehfestival.de), welches mit zu den größten Festivals in Deutschland zählt.

Olaf Schubert

Olaf Schubert

lebt als freier Fotojournalist und Buchautor in Dresden. Den Großteil seiner Zeit ist er jedoch in Asien unterwegs. Schwerpunkt seiner fotografischen Arbeit sind Tibet, die Mongolei, Laos, Kambodscha und China sowie in Abständen immer wieder Indien, Myanmar (Burma), Kirgistan und Nepal. Nach seinem Diplom zum Thema "Identität im kulturellen Kontext am Beispiel Tibets" schreibt und fotografiert er nun für Bücher, Kalender und Journale. Viele seiner Texte wurden in mehrere Sprachen übersetzt, für die er internationale Anerkennung bekam. Im deutschsprachigen Raum ist Olaf Schubert vor allem mit detailverliebten Foto- und Filmreportagen unterwegs und hat als einer der ersten Fotografen Bildmaterial aus noch völlig unbereisten Gebieten mit nach Europa gebracht. Auf der Fotoreise von Lhasa zum Kailash stehen die kulturellen Höhepunkte Zentraltibets bis hin zum Pilgerpfad, Nandi Parikrama, im Mittelpunkt.

Pascal Violo

Pascal Violo

Pascal Violo wurde 1980 in Wien/Österreich geboren und bereist seit 15 Jahren die Länder Lateinamerikas und Asiens. Er zählt zu den bekanntesten Multivisionsreferenten Österreichs und tourt jedes Jahr an bis zu 100 Terminen mit seinen Live- Reportagen durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Die Vorträge des Fotojournalisten sind für sprühende Rhetorik, starke Authentizität sowie sensible Fotografie bekannt. Neben seinen Live-Reportagen veröffentlichte der Reisefotograf außerdem zahlreiche Bildbände, DVDs und Kalender und engagiert sich für die Flüchtlingshilfe sowie für ein Waisenkinderprojekt in Südindien. In Österreich organisiert er gemeinsam mit seinem Vortragskollegen Bernhard Brenner seit 2008 die Vortragsreihe "Alles Leinwand" sowie das Reise-Festival in Wien. Pascal Violo fotografiert für die Bildagentur "Südbild" und ist berufenes Mitglied der GBV (Gesellschaft für Bild und Vortrag).

Robert Neu

Robert Neu

„ … Unterwegs zu sein prägt mein Leben schon lange. Ob als Anhalter in den Weiten Russlands oder mit dem Geländewagen in der Steppe Zentralasiens, im Gebirge oder an den Flüssen Chinas: Reisen ist meine Leidenschaft und Liebe. … „

Rutker Stelke

Rutker Stelke

Die Wurzeln des Fernwehs gründeten sich vermutlich während des ausgeprägten Literaturkonsums in der Kinder und Jugendzeit – verbunden mit einer lebhaften Phantasie sowie Abenteuersehnsucht. Nach Abschluss eines Studiums der Humanmedizin folgten weltweite Reiseaktivitäten. Neben Touren mit privatem – und später fotografischen Hintergrund wurde 2005 ein medizinisches Hilfsprojekt im pakistanischen Erdbebengebiet in Kooperation mit dem Alpinclub Sachsen realisiert. Die intensive Verknüpfung von Reisen und Fotografie führte ab 2004 zu öffentlichen Präsentationen von AV-Diashows in Sachsen und Brandenburg sowie 2006 zur Gründung des FERNWEHBILDERBOGEN in Beeskow, welcher seit 2007 auch in Eisenhüttenstadt veranstaltet wird.

Stativkarawane

Stativkarawane

Die Stativkarawane ist ein lockerer Zusammenschluss von Fotografen aus dem Elbsandsteingebirge. Der Namen entstand, weil sie öfter in der Gruppe unterwegs sind. Aber natürlich immer mit Stativ.

Stefan Ebert

Stefan Ebert

Outdoor- Abenteuer , Entwicklungshelfer und Guide Verschiedenster Reisegruppen. Fotografie und Kulturbegeistert bereist er bereits mehrere Länder im Pamir-Gebirge. Folgen Sie Stefan Ebert auf Seiner Reise und erleben Sie Seine Begeisterung für das Land.

Stefan Erdmann

Stefan Erdmann

ist Naturfilmer, Reise- und Landschaftsfotograf. „In ständiger Bewegung zu sein, und mich von Neugier und der Lust des Entdeckens und Erlebens leiten zu lassen, ist meine Art unterwegs zu sein... Ich laß mich stets treiben von Wind, Wetter und meinem Gefühl... meiner Intuition, um mit meinen Kameras möglichst zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Das ist sehr zeitintensiv und ebenso mühsam und nur selten wird man für diese Mühen belohnt, aber... wenn dann der richtige Moment gekommen ist und sich genau das vor einem abspielt was man sich gewünscht hat, dann relativeren sich all diese Mühen und man ist einfach nur glücklich, dass einen all die erfolglosen Tage und Wochen zuvor genau zu diesem Moment geführt haben, wo dieses besondere Erlebnis gewartet hat. So viele unvergeßliche Momente konnte und durfte ich während meiner Dreharbeiten für meine Filme in den vergangenen Jahren erleben, und mein Ziel ist es, diese Momente sowohl auf den DVDs/Blu Rays, aber insbeondere bei meinen Live-Filmvorträgen zum Ausdruck zu bringen, sie zu vermitteln und mit dem Publikum zu teilen. Egal ob 10 oder 2000 Mesnschen im Publikum sitzen. Ich liebe meine Arbeit.“

Stephan Schulz

Stephan Schulz

hat sich seit mehreren Jahren auf die 3D-Fotografie spezialisiert. Der begeisterte Natur- und Reisefotograf hält zahlreiche Vorträge, Filme sowie Reisereportagen im deutschsprachigem Raum. Erleben Sie einen Reisevortrag der Extraklasse in brillanter digitaler 3D-Projektion von Stefan Schulz.

Steffen Hoppe

Steffen Hoppe

Die Reise von Steffen Hoppe begann 1966 in Offenbach am Main, im Schatten des Bieberer Berg. Kein Wunder, das ihn die Begeisterung für das Bergsteigen zunächst in die Alpen und später in den Karakorum und Himalaya führte. Doch mittlerweile ist Steffen überall gerne unterwegs: Mit dem Rad in den Wüsten und Steppen Afrikas, mit der Familie wandernd in den Urwäldern Asiens und sogar an südostasiatischen Traumstränden soll man ihn schon gesehen haben.

Sven Oyen

Sven Oyen

Ist als Natur- und Reisefotograf seit über 20 Jahren mit seinen spannenden Vorträgen und Reisereportagen unterwegs. Mit brillanten und stimmungsvollen Bilder von touristischen Highlights, aber auch der kleinen Dingen am Wegesrand, erlebt auf abenteuerlichen Touren und mit hautnahen Kontakt zu fremden Kulturen, lassen seine Reportagen zu einem lebendigen Kleidoskop werden, welches die Besucher begeistert

Thomas Sbampato

Thomas Sbampato

Der Schweizer Fotograf und Buchautor Thomas Sbampato hat sich seit über 15 Jahren auf Abenteuerreportagen über den Norden Amerikas spezialisiert. Der Fokus ist dabei auf das Zusammenleben von Mensch und Natur, die Schnittstelle der Lebensräume von Zivilisation und Wildnis gerichtet. Nachhaltige Geschichten und eine schnörkellose Bildsprache zeichnen seine Reportagen, Vorträge und Bücher aus.

Thomas Mecklenburg

Thomas Mecklenburg

Thomas Mecklenburg ist Fotograf und Medizinpädagoge. Seine zweite Heimat sind vor allem die Länder Asiens, vom Nahen Osten bis nach Südostasien, die er immer wieder mit wachem Auge, seiner Kamera und einem offenem Herzen für die Menschen vor Ort durchstreift. Er reist auf eigene Faust mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Anhalter und erzählt in den Vorträgen seine Geschichten, die er unterwegs erlebt hat.

Wigbert Röth

Wigbert Röth

Sehnsucht und Neugier führen Wigbert Röth seit 30 Jahren mit der Kamera in ferne Länder. Schon zu "Ostzeiten" reiste Wigbert Röth illegal auf abenteuerlichen Wegen zu den Gletschern und Gipfeln des Pamir und nach Sibirien. Auf mehreren Bergexpeditionen erreichte er die eisigen Gipfel des Pik Korshenewskaja (7105 m, Pamir, Tadschikistan), Aconcagua (6962 m, Anden, Argentinien) und Alpamayo (5947 m, Anden, Peru). Die Faszination des Reisens, das Abenteuer und das Erleben fremder Kulturen sind für den Fotografen und Bergsteiger Wigbert Röth zum Lebensinhalt geworden. Neben dieser Arbeit zeigt er seit vielen Jahren seine Bilder und Reiseerlebnisse in professionellen Film- und Fotoreportagen. Diese Vorträge zeichnen sich durch eine tiefe Liebe und Verbundenheit zur Natur und besonders zu den Menschen aus. Besonders die Nähe zu den Menschen steht bei allen Vorträgen im Vordergrund. In bewegenden Bildern dokumentiert der Fotojournalist die Schönheit unberührter Urlandschaften, die Lebensweise von Naturvölkern und ihre uralten Kulturen. Neben spannenden Erzählungen über Abenteuer in der Natur und Begegnungen mit den Menschen vermitteln die Vorträge völkerkundliche und geschichtliche Informationen. Bilder und Vorträge möchten die Zuschauer für die Natur und für andere Kulturen sensibilisieren und sie möchten ein Zeichen setzen für Interesse und Völkerverständnis.

Wolfgang Röller

Wolfgang Röller

Seine Multimedia-Schau befasst sich mit Touren nach Ost-, Süd- und Nordafrika, den Nahen und Fernen Osten, Nord- und Südamerika, durch das Himalaja und das pakistanische Karakorum sowie viele europäische Ziele. Eindrucksvolle Bilder mit überwiegend landestypischer Musik wechselt mit interessanten Live-Kommentaren und machen seine Vorträge unterhaltsam und kurzweilig.